West Side Questions – Markus Schneider

Markus Schneider (c) Privat

West Side Questions. Vier der Stars aus der West Side Story beim Domplatz OpenAir haben uns Rede und Antwort gestanden. In den kommenden Tagen und Wochen erhaltet ihr einen kleinen Einblick in die Karrieren von Tony, Maria, Bernardo und Riff. Und wir klären die wichtigste Frage: Bist du ein Shark oder ein Jet?

 

Markus Schneider wollte eigentlich Lehrer werden, aber es zog ihn auf die Bühne. Bereits während seiner Ausbildung an der Folkwang Hochschule in Essen konnte er erste Bühnenerfahrung sammeln und stand unter anderem in Stücken wie The Wild Party, Der eingebildete Kranke und Jesus Christ Superstar auf der Bühne. Seit dem hat er in zahlreiche weitere Stücken auf der Bühne gestanden. Die West Side Story begleitet ihn dabei schon eine Weile. Auch in Braunschweig und Koblenz spielte er bereits den Klassiker. Ab dem 16.6. steht Schneider nun beim Domplatz OpenAir in Magdeburg als Riff in der West Side Story auf der Bühne.

  Read more

West Side Story: Ein Spektakel auf dem Domplatz Magdeburg

Anton Zetterholm auf dem oberen Teil der Bühne © Andreas Lander

Spektakel, das ist wohl das Wort, dass sich das Theater Magdeburg auf die Fahnen geschrieben hat, wenn es um ihr DomplatzOpenAir geht. Gigantisch, spektakulär, faszinierend, begeisternd, man kann mit Superlativen nur so um sich werfen, wenn man diese wieder einmal gelungene Sommerproduktion des Hauses beschreiben will. Nach Erfolgen in den vergangenen Jahren mit Klassikern wie Les Misérables und der Rocky Horror Show, versucht in diesem Jahr der Klassiker West Side Story, quasi die Mutter aller Musicals, ihr Glück im spektakulären DomplatzOpenAir. Benötigt es einen Gradmesser, ob diese Nachfolge gelungen ist, braucht man sich bloß das Premierenpublikum anschauen, dass sofort nach dem Schlussakkord in Jubel ausbricht.

 

Read more

West Side Questions – Sascha Luder

Sascha Luder (c) Fabian Stuertz

West Side Questions. Vier der Stars aus der West Side Story beim Domplatz OpenAir haben uns Rede und Antwort gestanden. In den kommenden Tagen und Wochen erhaltet ihr einen kleinen Einblick in die Karrieren von Tony, Maria, Bernardo und Riff. Und wir klären die wichtigste Frage: Bist du ein Shark oder ein Jet?

Der Schweizer Sascha Luder stand nach seiner Ausbildung an der Theaterakademie August Everding in München, in diversen Stücken auf der Bühne. Bereits während seiner Ausbildung spielte er in Stücken, wie Frühlings Erwachen und Dracula. Im Anschluss an seine Ausbildung spielte er unter anderem am Theater in Basel Fame und bei den Bad Hersfelder Festspielen in Kiss me, Kate. Ab dem 16.6. steht Luder nun beim Domplatz OpenAir in Magdeburg als Bernardo in der West Side Story auf der Bühne.

  Read more

West Side Questions – Anton Zetterholm

Anton Zetterholm (c)JESSYLEE PHOTOGRAPHIE

West Side Questions. Vier der Stars aus der West Side Story beim Domplatz OpenAir haben uns Rede und Antwort gestanden. In den kommenden Tagen und Wochen erhaltet ihr einen kleinen Einblick in die Karrieren von Tony, Maria, Bernardo und Riff. Und wir klären die wichtigste Frage: Bist du ein Shark oder ein Jet?

Wer kennt ihn nicht, den hinreißenden Schweden mit den braunen Augen und der blonden Mähne. Durch die Fernsehsendung „Ich Tarzan, du Jane“ in der die Hauptrollen für das Musical Tarzan gesucht wurden, erlangte Anton Zetterholm deutschlandweit Bekanntheit. Seit seinem Engagement bei Tarzan stand Zetterholm nicht nur in Deutschland, sondern auch in England und Schweden auf den großen Musicalbühnen. Ab dem 16.6. steht Zetterholm nun beim Domplatz OpenAir in Magdeburg als Tony in der West Side Story auf der Bühne.

  Read more

„West Side Story“ wieder auf großer internationaler Tournee

Kevin Hack als Tony und Jenna Burns als Maria © Johan Persson

Für viele ist es vermutlich die Mutter des modernen Musicals: “West Side Story” vom Komponisten Leonard Bernstein ist gerade wieder auf großer Welttournee und machte hierbei auch Halt in der alten Oper Frankfurt. Ob die hohen Erwartungen erfüllt werden konnten und wie der Gesamteindruck dieses wahren Klassikers war, erfahrt ihr natürlich wie immer bei uns.

Read more

„Something’s Coming“ – West Side Story in der Oper Leipzig

(c) Ida Zenner
(c) Ida Zenna

Bereits 1957 feierte eines der bekanntesten Musicals seine Premiere am Broadway. Die Idee eines modernen „Romeo und Julia“-Stücks im New York der 1950er begeistert bis heute und weiß auch nach rund 57 Jahren die Zuschauer immer noch in seinen Bann zu ziehen, sei es nun durch die gefühlvollen Stücke, die sich irgendwo zwischen Jazz und Oper bewegen, oder durch die Charaktere, die auf ihre ganz eigene Art die Herzen der Zuschauer zutiefst berühren.

Read more

Das Deutsche Theater in München gewährt einen ersten Einblick in die Spielzeit 2017!

  

Das Deutsche Theater in München macht uns bereits neugierig auf das was uns in 2017 erwartet – und das scheint eine ganze Menge. Freuen können wir uns dort unter anderem schon mal auf die WEST SIDE STORY. Dazu sagt das Deutsche Theater:

Vor 65 Jahren, am 26. Juni 1961, fiel der letzte Vorhang. Zwölf Tage lang hatte die WEST SIDE
STORY das Münchner Publikum im Deutschen Theater begeistert. Und die Europapremiere des
Musicals, das bereits vier Jahre zuvor am Broadway seine Uraufführung erlebt hatte, war eine
kleine Sensation. Aufgrund des 2. Weltkrieges waren die Deutschen lange von der Entwicklung
des Musiktheaters abgeschnitten gewesen und das junge Genre Musical war hierzulande
weitestgehend unbekannt. Mit der europäischen Erstaufführung der WEST SIDE STORY brach
auch ein neues Zeitalter der Unterhaltungskultur an. Und sie legte auch den Grundstein für das,
was das Deutsche Theater bis heute ist: das Musicalhaus der Stadt München. Im kommenden
Jahr kehrt nun Joey McKneelys Inszenierung der WEST SIDE STORY, die im Rahmen der
Wiedereröffnung 2014 bereits für Begeisterungsstürme gesorgt hat, zurück auf die Bühne des Deutschen Theaters.

Read more

Spielplanvorstellung am Theater Magdeburg

Am Theater Magdeburg ist heute der Spielplan für die Saison 2016/2017 vorgestellt worden. Das Haus, das sich in den letzten Jahren, durch erfolgreiche Musicalproduktionen, wie Les Miserables, Sweeney Todd und Ein Käfig voller Narren, hervorgetan hat, setzt auch in der kommenden Spielzeit wieder auf die Musicalsparte. Während in dieser Saison noch Hair auf dem Domplatz beim Open Air zu sehen sein wird, entführt das Theater Magdeburg seine Zuschauer in der kommenden Saison in die Straßen New Yorks. Einer der Klassiker unter den Musicals, die West Side Story ist geplant. Die Premiere ist für den 16.06.2017 in Planung.

Read more

„Frank Wildhorn hat mir gesagt, er hätte die Rolle der Guinevere für meine Stimme geschrieben.“ – Interview mit Lisa Antoni

Spätestens seit Lisa Antoni die Mary Vetsera in „Rudolf – Affäre Mayerling“ verkörpert hat, ist die junge Österreicherin gefragt und immer wieder in hochkarätigen Rollen in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu sehen. Zuletzt konnte das Publikum sie unter anderem am Theater St. Gallen in der Welturaufführung von „Artus“ erleben. Zurzeit ist Lisa Antoni an eben jenem Haus in der Titelrolle der Maria in „West Side Story“ zu erleben. Zudem verkörpert sie die Rosemary in „How to succeed in Business without really trying” an der Staatsoper Hannover.

(c) Jan Frankl
(c) Jan Frankl

Lena Gronewold: Wir konnten dich bereits in vielen sehr unterschiedlichen Rollen von Mary Vetsera bis Wednesday Addams auf der Bühne erleben. Hast du eine persönliche „Lieblingsrolle“?

Lisa Antoni: Ich glaube, wenn ich einen Favoriten wählen muss, dann ist das die Christine in „Das Phantom der Oper“. Die Rolle hat mir rundum Spaß gemacht. Sowohl stimmlich als auch schauspielerisch finde ich diese Rolle sehr interessant und herausfordernd. Aber ich habe sehr viele Rollen sehr, sehr gerne gespielt, wie natürlich auch die Mary Vetsera, weil es meine erste Hauptrolle war und diese Rolle etwas ganz Besonderes für mich war!

Lena Gronewold: Gibt es für dich gewisse Traumrollen, die du unbedingt einmal spielen möchtest?

Read more

West Side Story an der Komischen Oper – Ein Rückblick

(c) Iko Freese/drama-berlin.de
(c) Iko Freese/drama-berlin.de

Eine dreijährige Spielzeit, mit regelmäßig ausverkauftem Haus – das ist es, worauf die Komische Oper zurückblickt, wenn es um das Musical „West Side Story“ geht.

Die rasante wie auch tragische Liebesgeschichte von Tony und Maria, Mitglieder von verfeindeten Gangs, findet in Berlin eine moderne, junge Inszenierung. Das Stück aus dem Jahr 1957, geschrieben von Leonard Bernstein (Musik), Stephen Sondheim (Texte) und Arthur Laurents (Buch) das Shakespeares Romeo und Julia zur Vorlage hat, spielt in den Straßen New Yorks in den 1950er Jahren. Die Handlung könnte uns quasi überall begegnen. Die verfeindeten Gangs, Sharks und Jets, bekämpfen sich bis aufs Blut. Sie treffen immer wieder aufeinander. Am Rande einer dieser Treffen, begegnen sich Tony und Maria. Er, ehemaliger Anführer der Jets, sie Schwester von Bernado, dem Anführer der Sharks. Es zeigt sich jedoch, das Herz will, was es will und die beiden verlieben sich auf den ersten Blick ineinander. Die widrigen Umstände verbieten es ihnen jedoch, ihre junge Liebe offen zu zeigen. Als Marias Bruder im Kampf von Tony getötet wird, spitzt sich der Konflikt zu. Die Sharks wollen Vergeltung für den Tod ihres Anführers und so kommt es zum großen Finale. Und wie bei der literarischen Vorlage, wird es auch hier kein Happy End geben.

Read more