Mark Seibert und Thomas Smolej – Der etwas andere „Männerabend“

v.l.n.r. Christian Frank, Mark Seibert, Thomas Smolej
(c) Iris Hamann

Ein ganz besonderes Event braucht einen ganz besonderen Bericht. Bereits im Dezember präsentierten Mark Seibert und Thomas Smolej in Wien einen ganz außergewöhnlichen „Männerabend“ und wir waren dabei..

Read more

Musical Stars for Charity – Mark Seibert und Sabrina Weckerlin treten in der Tonhalle St. Gallen in den Dienst der guten Sache

Musicalstars for Charity (c) Iris Hamann

Musik ist manchmal wie ein gutes Essen – es kommt nicht auf die Menge an, sondern auf die Zutaten. Das Rezept für einen unvergesslichen Abend, der aus nichts als Musik besteht, ist somit ganz einfach: Man nehme ein Schweizer Unternehmen, das sein 10-jähriges Firmenjubiläum feiern möchte, einen musicalbegeisterten Inhaber nebst Familie, der Gedanke gleichzeitig mit der Erfüllung eines persönlichen Traumes etwas Gutes zu tun und nicht zuletzt zwei Ausnahmekünstler und einen Pianisten, die den Abend gestalten. Fügt man dies alles zusammen, entsteht eine Veranstaltung, die man so nicht alle Tage erleben kann.

Read more

Interview mit einem Vampir… – Mark Seibert über seine Rolle als geheimnisvoller Graf von Krolock im ‚Tanz der Vampire‘

Mark Seibert
(c) Iris Hamann

Als Musical-Darsteller Mark Seibert 2016 erstmals in die Rolle des geheimnisvollen Grafen von Krolock schlüpfte, ahnte auch er nicht, wie lange sie ihn begleiten würde. Nach seinem Debüt in Berlin zog er in den Folgejahren immer mal wieder für ein paar Wochen zurück ins Grafenschloss. Neben Wien, Stuttgart und zuletzt in Köln, machte er sogar in St. Petersburg für einige Shows Station, um sich dort der besonderen Herausforderung zu stellen, seine Rolle auf Deutsch zu präsentieren, währenddessen alle anderen Darsteller auf Russisch sangen. Anfang Januar 2019 wird er nun erneut für fünf Vorstellungen dort zu sehen sein. Kaum ein anderes Musical wie „Tanz der Vampire“ und besonders die Figur des Grafen von Krolock, bietet offensichtlich einen so weiten Raum für Meinungen und Fantasien unter den Zuschauern.

Read more

Die Erfolgsgeschichte der Musical Tenors geht weiter

Sie sind zurück! Mit aller Kraft! Reifer, noch besser und …older, but not wiser. Sechs lange Jahre oder waren es gar acht? – So ganz genau sind sich die vier Top-Stars der Musical-Szene auch nicht einig, hat es auch gedauert, bis es die vier smarten Herren nach den ersten Musical Tenors Erfolgen wieder zusammengeführt hat.

Read more

Mark Seibert im Gespräch über Job, Fans und auch ein bisschen Privates…

Mark Seibert im Gespräch über Job, Fans und auch ein bisschen Privates…
Mark Seibert
(c) Iris Hamann

Mark Seibert, der in Wien lebende sympathische Deutsche ist in seiner Branche zu Recht das, was man einen Superstar nennen darf. Seit mehr als 10 Jahren ist er aus der Musicalszene nicht mehr wegzudenken. Ob es nun eine Rolle wie der Tod in Michael Kunzes und Silvester Levays „Elisabeth“ ist, die ihn sogar in Asien erheblichen Ruhm einbrachte; die des vieldiskutierten Grafen von Krolock in Roman Polanskis „Tanz der Vampire“ oder die des Emanuel Schikaneder in „Schikaneder“ aus der Feder von Stephen Schwartz und Christian Struppeck, bei welcher ihm die Ehre zuteil wurde, die Welturaufführung im Wiener Raimund Theater spielen zu dürfen – um nur einige wenige zu nennen. Es gab und gibt anscheinend nichts, wo er sich nicht herangewagt hat oder heranwagt. Das Geheimnis scheint offensichtlich die Tatsache zu sein, dass er sich in keine Schublade drängen lässt – und der Erfolg gibt ihm Recht.

Read more

Mark Seibert im Gespräch über „Die größten Musicalhits aller Zeiten Tour 2019“

Mark Seibert
(c) Iris Hamann

Am 07.03.2019 ist es endlich soweit, dann feiern die Superstars des Musicals, Jan Ammann, Alexander Klaws, Mark Seibert, Roberta Valentini und Sabrina Weckerlin, in Frankfurt am Main mit den „Größten Musicalhits aller Zeiten“ Premiere. Nach dem Start in 2016, geht die Semmel/Sound of Music – Produktion erneut mit vielen Musicalsongs im Gepäck auf Tour, durch zahlreiche Städte im In- und Ausland. Einer der fünf, Mark Seibert, der in über 750 Mal in 15 verschiedenen Städten weltweit in der Rolle des Tod, wie auch als Titelheld der Musical-Welturaufführung von „Schikaneder“, als geheimnisvoller Graf von Krolock im „Tanz der Vampire“ oder auch im vergangenen Sommer, an der Seite von Sabrina Weckerlin, als Markgraf Gerold in „Die Päpstin“ in Fulda begeistern konnte, hat mit uns im Vorfeld ein bisschen geplaudert.

Read more

‚Over the rainbow‘ – Mark Seibert löst in Frankfurt Stürme der Begeisterung aus

Mark Seibert
(c) Iris Hamann

Ziemlich genau zwei Jahre ist es her, da lud Dirigent und Chorleiter Damian H. Siegmund in die Schlosskirche in Bad Homburg ein. Gemeinsam mit den Männern und Frauen des Chores ‚Voice Affair‘, dem Salon Tanz Orchester der Oper Frankfurt und dem aus dem Kurort stammenden Musicalstar Mark Seibert bereiteten sie dem Publikum an zwei aufeinander folgenden Abenden ein unvergessliches Musikerlebnis. Und auch in diesem Jahr durften sich Musicalfans auf ein Revival dieses wunderbaren Projektes freuen.

Read more

Musicalstars Sabrina Weckerlin und Mark Seibert unplugged in der Tonhalle St. Gallen

Viele Prominente nutzen ihre Bekanntheit, um sich neben ihrer beruflichen Tätigkeit auch für soziale Zwecke zu engagieren. Sabrina Weckerlin und Mark Seibert bilden dabei lobenswerterweise keine Ausnahme. So wird die lebenslustige Sabrina ganz ernst, wenn sie von der Nachsorgeklinik Tannheim berichtet, die Familien mit chronisch kranken Kindern unterstützt und für die sie fleißig Spenden sammelt. Auch Mark Seibert war ganz gerührt über die immense Summe, die für das Kinderhospiz Netz in Wien im Rahmen seines Weihnachtskonzertes zusammen kam.

Es ist inzwischen einige Zeit vergangen, seit Sabrina Weckerlin und Mark Seibert im Stadttheater St. Gallen für die Produktion Artus in der Schweiz auf der Bühne standen. Nun kann man die beiden Superstars des Musicals erneut, diesmal jedoch bei einem Charity Konzert, gemeinsam erleben.  Am 26. November 2018 werden sie in der dortigen Tonhalle unplugged, mit bekannten und auch unbekannteren Musicalhits im Gepäck, zu sehen und zu hören sein.

Die alea iacta ag hat nun am Vorabend des „Giving Tuesdays“, das Konzert «Musicalstars for Charity» organisiert. An diesem Dienstag dreht sich alles darum, zu geben und Gutes zu tun und dem sozialen Engagement hohe Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit zuteil werden zu lassen. Weltweit nehmen jährlich über 40.000 Unternehmen und Organisationen in mehr als 70 Ländern an diesem Tag teil.

Die durch das Konzert zusammen kommenden Spenden sollen zum Einen dem Verein VoiceSteps, der sich für die ganzheitliche Ausbildung und Förderung von Kindern und Jugendlichen in ihren musisch-kreativen Ausdrucksmöglichkeiten und sozialen Kompetenzen einsetzt, zugute kommen. Zum Anderen „Ostschweizer helfen Ostschweizern“, wo Familien oder Einzelpersonen im Thurgau, St. Gallen und Appenzell, die gerade nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen, finanzielle Unterstützung erhalten.

Zuletzt soll der Verein «Ubuntu» unterstützt werden, der für Schulen in den Townships in der Region von Kapstadt tätig ist und dort hilft deren Infrastruktur zu verbessern und Lehrern und Schülern im Schulalltag zu Seite zu stehen.

Wer gerne bei diesem besonderen Abend dabei wäre. Es gibt noch Tickets unter: eventfrog.ch

Wenn die Sehnsucht nach dem Leben stärker ist als die Furcht vor dem Tod – Bonnie und Clyde bei der Bühne Baden

Bonnie u. Clyde Bühne Baden
Dorina Garuci (Bonnie Parker), Mark Seibert (Clyde Barrow)
(c) Iris Hamann

Als am 28. Juli 2018 im Theater Baden die österreichische Erstaufführung des Wildhorn-Musicals Bonnie und Clyde stattfindet, geht es nicht nur auf der Bühne heiß her. Die hochsommerlichen Temperaturen lassen sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Darstellern das Gefühl einer Gemeinschaftssauna aufkommen. Der Qualität der Aufführung schadet dies jedoch keinesfalls, wie die verdienten Standing Ovations am Ende beweisen.

Read more

„Die Päpstin“ in Fulda – Ein Traum ohne Anfang und Ende…

Sabrina Weckerlin (Johanna / Johannes Anglicus) (c) Spotlight Musicals

Als die Spotlight Musicalproduktion GmbH die weltweit ersten Bühnenrechte des 1996 erschienenen Romans der US-amerikanischen Autorin Donna W. Cross erwarben, war sicherlich noch nicht abzusehen, dass das daraus entstandene Musical „Die Päpstin“ ein solcher Erfolg werden würde. Natürlich bieten literarische Vorlagen, besonders aus dem religiösen Bereich, ein breites Spektrum an Möglichkeiten, sich quer durch die Weltgeschichte zu arbeiten. Jedoch lässt sich nicht jedes Buch gleich zu einem Musical verarbeiten – anders jedoch „Die Päpstin“.

Read more