Kiss me Kate – Die Oper Bonn bringt den Klassiker mit Starbesetzung auf die Bühne

KISS ME, KATE – Oper Bonn
Hans-Jürgen Schatz (Zweiter Ganove), Oliver Arno (Fred Graham), Bettina Mönch (Lilli Vanessi), Michael Schanze (Erster Ganove)
(c) Thilo Beu

Die Oper Bonn hat sich in den letzten Jahren auch in Musical-Kreisen durchaus einen Namen gemacht. Sie hat die Marktlücke Musicals für sich entdeckt und der Erfolg gibt ihr Recht. Beinahe jede Vorstellung dieses Genres ist ausverkauft und nicht nur die Auswahl der Stücke findet großen Anklang, sondern auch bei der Inszenierung und der Besetzung selbiger beweist das Kreativteam immer wieder aufs Neue ein geschicktes Händchen. Konnte man sich in den letzten Jahren an Stücken wie „Evita“, „Der kleine Horrorladen“ oder gar „Jesus Christ Superstar“ erfreuen, steht in dieser Spielzeit der Klassiker „Kiss me Kate“, das Musical von Samuel und Bella Sepwack mit Musik und Gesangstexten von Cole Porter, auf dem Plan. Cole Porter, dem die Kompositionen von über vierzig Musicals zugeschrieben werden, war so etwas wie der Inbegriff der „Roaring Twenties“. Viele seiner eigenen Stücke floppten – sein Hauptgeschäft bestand darin Auftragsarbeiten auszuführen.

Read more

„A night full of stars“ – Patricia Meeden und Alexander Klaws rocken den Friedensplatz in Dortmund

Alexander Klaws, Patricia Meeden – Cityring-Konzert Dortmund
(c) Iris Hamann

Gut Ding will Weile haben. So ist es mit gutem Wein, so ist es auch mit den Cityring-Konzerten, die in diesem Jahr, weiter gereift, Kulturinteressierte nach Dortmund locken. Vor zwei Jahren wurde die Idee, den Start in die neue Spielzeit mit einem großem Open Air Spektakel zu begehen, erstmalig umgesetzt. Der Friedensplatz in der Nähe der Oper, gleichzeitig günstig zur Innenstadt gelegen, wurde zum zentralen Punkt für Freunde der Musik. Gleich ob Opernliebhaber, Clubgänger, Musicalbegeisterte oder Familien – an diesem Wochenende kommen alle auf ihre Kosten.

Read more

‚Over the rainbow‘ – Mark Seibert löst in Frankfurt Stürme der Begeisterung aus

Mark Seibert
(c) Iris Hamann

Ziemlich genau zwei Jahre ist es her, da lud Dirigent und Chorleiter Damian H. Siegmund in die Schlosskirche in Bad Homburg ein. Gemeinsam mit den Männern und Frauen des Chores ‚Voice Affair‘, dem Salon Tanz Orchester der Oper Frankfurt und dem aus dem Kurort stammenden Musicalstar Mark Seibert bereiteten sie dem Publikum an zwei aufeinander folgenden Abenden ein unvergessliches Musikerlebnis. Und auch in diesem Jahr durften sich Musicalfans auf ein Revival dieses wunderbaren Projektes freuen.

Read more

„Ich bin ein Showpferd… und ich mag das!“ – Andreas Bieber im Gespräch Teil 1

„Ich bin ein Showpferd… und ich mag das!“ – Andreas Bieber im Gespräch Teil 1
Andreas Bieber – Berlin
(c) Iris Hamann

Der sympatische, gebürtige Mainzer Andreas Bieber ist seit vielen Jahren in der Musicalwelt zu Hause und daraus nicht mehr wegzudenken. Bereits im Schulalter sammelte er erste Bühnenerfahrungen und kann bis heute auf viele verschiedene Rollen und zahlreiche Konzerte zurückblicken. Was ihm wichtig ist im Leben, was er in seiner Freizeit macht und wie sein neuestes Projekt aussieht, hat er uns in Berlin verraten. Vorstellen muss man ihn eigentlich nicht mehr. Schließlich ist er kein Unbekannter – und das wie man immer wieder feststellt – nicht nur in der Musicalszene. Auch bei Konzerten, Filmproduktionen und „normalen Theaterstücken“ wirkte oder wirkt er mit. Genau aus diesem Grund hat er auch eine Menge zu erzählen.

Read more

Im Oberhausener Ebertbad gibt’s „Höchste Zeit“…

Höchste Zeit
Anna Bolk, Constanze Jung,Susanne Hayo, Nito Torres
(c) Iris Hamann

Die witzig freche Musical-Eigenproduktion des Ebertbades in Oberhausen hat am Freitagabend dort Einzug gehalten. Nach dem großen Erfolg des ersten Teils „Heisse Zeiten“, mit dem man bereits quer durch die Republik tourte, gelingt unter der Regie von Gerburg Jahnke nun der Anschlusstreffer.

Read more

Urlaubsidylle „Im Weissen Rössl“ zu Gast im Berliner Renaissance-Theater

Andreas Bieber
(c) K. Khawatmi

Im Salzkammergut kann man gut lustig sein…

… dieser Meinung sind zahlreiche Touristen, die Jahr für Jahr das idyllische Örtchen St. Wolfgang am Wolfgangsee besuchen, um dort ihre Ferien zu verbringen. Natürlich hat sich in den Jahren zwischen 1930, wo die Uraufführung des Singspiels ihre Premiere in Berlin feierte, und der heutigen Zeit viel verändert. Schaut man etwas genauer hin, kann man immer noch solch kleine Anekdötchen, die sich damals wahrscheinlich genau wie heute im renommierten „Weissen Rössl“ oder jedem anderen Hotel der Welt abspielen können, erkennen. Das vergnüglichen Singspiel von Ralph Benatzky brach und bricht alle Rekorde. Das von ihm geschaffene Meisterwerk ist das meistgespielte Stück Musiktheater aller Zeiten.

Im Augenblick erlebt das Stück vielerorts eine Renaissance in den Theatern. In Berlin ist der Name sogar Programm, denn dort, im alt-ehrwürdigen Renaissance Theater, wurden zahlreiche Vorstellungen gespielt, die mehr als einmal ausverkauft waren. Darum ist es auch nicht verwunderlich, dass das Erfolgsstück im nächsten Jahr wieder auf dem Plan steht.

Read more

Spamalot – Die Suche nach dem Tecklenburger Gral

Es ward einmal eine Runde tapferer Ritter, die auszog den Gral zu suchen und zu finden… oder so ähnlich. Die Freilichtspiele haben neben dem schweren Stoff von Victor Hugo dieses Jahr Monty Pythons satirisches Musical Spamalot ins Programm geholt. Die muntere, frische und fröhliche Komödie basiert auf dem Spielfilm „Die Ritter der Kokosnuss“ und bietet Unterhaltung für Groß und Klein. Bei Groß überzeugt es vor allem mit dem bissigen Humor. Die Stars Frank Winkels und Femke Soetenga brillieren als etwas verwirrter und eigenbrötlerischer König Artus und die um Aufmerksamkeit heischende Fee aus dem See.

Read more

Wenn die Sehnsucht nach dem Leben stärker ist als die Furcht vor dem Tod – Bonnie und Clyde bei der Bühne Baden

Bonnie u. Clyde Bühne Baden
Dorina Garuci (Bonnie Parker), Mark Seibert (Clyde Barrow)
(c) Iris Hamann

Als am 28. Juli 2018 im Theater Baden die österreichische Erstaufführung des Wildhorn-Musicals Bonnie und Clyde stattfindet, geht es nicht nur auf der Bühne heiß her. Die hochsommerlichen Temperaturen lassen sowohl bei den Zuschauern als auch bei den Darstellern das Gefühl einer Gemeinschaftssauna aufkommen. Der Qualität der Aufführung schadet dies jedoch keinesfalls, wie die verdienten Standing Ovations am Ende beweisen.

Read more

„Hörst Du wie das Volk erklingt…“ – Die Freilichtspiele Tecklenburg sind dem Ruf gefolgt und bringen in diesem Sommer Les Misérables auf die Bühne

Ensemble mit David Jakobs (c) Holger Bulk

Nach dem Roman „Die Elenden“ von Victor Hugo, wurde das Musical Les Misérables, mit der Musik von Claude-Michel Schönberg und dem Buch von Alain Boubil, 1980 in Paris uraufgeführt. Bereits 1978 erschien die erste Verfilmung des Romans, weitere folgten. Das Interesse der Filmemacher blieb durch den langjährigen Bühnenerfolg des Stückes ungebrochen und so kam der Stoff 2012 mit namhaften Schauspielern, wie Hugh Jackman, Russel Crowe und Anne Hathaway, in den USA und 2013 dann auch deutschlandweit in die Kinos – doch damit jedoch nicht genug, denn es wurden ebenso Konzerte veranstaltet, bei denen es bis zu 125.000 Zuhörer gab. Eines der bewegendsten war wohl das, anlässlich des 10. Geburtstages der West End Produktion aufgezeichnete Konzert in der Royal Albert Hall, wo als Höhepunkt zum Abschluss 17 Darsteller – alle aus internationalen Produktionen – die den Jean Valjean gemimt hatten, jeweils einen Teil des „Das Lied des Volkes“ in ihrer Landessprache vortrugen.

Dem deutschen Publikum hatte das Stück aus unterschiedlichen Gründen schon für längere Zeit den Rücken gekehrt, umso größer war daher die Begeisterung, als der Intendant der Freilichtspiele Tecklenburg, Radulf Beuleke, im vergangen Jahr bei der Pfingstgala stolz verkünden durfte, das es, neben Monty Phytons Spamalot und dem Kinderstück Peter Pan, für 2018 auf dem Spielplan steht.

Read more

„Die Päpstin“ in Fulda – Ein Traum ohne Anfang und Ende…

Sabrina Weckerlin (Johanna / Johannes Anglicus) (c) Spotlight Musicals

Als die Spotlight Musicalproduktion GmbH die weltweit ersten Bühnenrechte des 1996 erschienenen Romans der US-amerikanischen Autorin Donna W. Cross erwarben, war sicherlich noch nicht abzusehen, dass das daraus entstandene Musical „Die Päpstin“ ein solcher Erfolg werden würde. Natürlich bieten literarische Vorlagen, besonders aus dem religiösen Bereich, ein breites Spektrum an Möglichkeiten, sich quer durch die Weltgeschichte zu arbeiten. Jedoch lässt sich nicht jedes Buch gleich zu einem Musical verarbeiten – anders jedoch „Die Päpstin“.

Read more