Malentes „Im weißen Rössl“ in Bonn – das etwas andere Singspiel

© Jennifer Zumbusch

Im weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür… schon beim Lesen dieser Zeilen erwachen die inzwischen schon alten Melodien erneut zum Leben und bei den meisten tauchen sicherlich Bilder aus der bekannten Verfilmung mit Peter Alexander vor dem geistigen Auge auf. Nun erlebte dieses Stück von Ralph Benatzky in den letzten Jahren eine Renaissance auf deutschen Bühnen, jedoch ist es nicht in allen Teilen mit dem Film vergleichbar. Dies ist auch nicht gewollt.

Read more

Mark Seibert und Thomas Smolej – Der etwas andere „Männerabend“

v.l.n.r. Christian Frank, Mark Seibert, Thomas Smolej
(c) Iris Hamann

Ein ganz besonderes Event braucht einen ganz besonderen Bericht. Bereits im Dezember präsentierten Mark Seibert und Thomas Smolej in Wien einen ganz außergewöhnlichen „Männerabend“ und wir waren dabei..

Read more

Musical Stars for Charity – Mark Seibert und Sabrina Weckerlin treten in der Tonhalle St. Gallen in den Dienst der guten Sache

Musicalstars for Charity (c) Iris Hamann

Musik ist manchmal wie ein gutes Essen – es kommt nicht auf die Menge an, sondern auf die Zutaten. Das Rezept für einen unvergesslichen Abend, der aus nichts als Musik besteht, ist somit ganz einfach: Man nehme ein Schweizer Unternehmen, das sein 10-jähriges Firmenjubiläum feiern möchte, einen musicalbegeisterten Inhaber nebst Familie, der Gedanke gleichzeitig mit der Erfüllung eines persönlichen Traumes etwas Gutes zu tun und nicht zuletzt zwei Ausnahmekünstler und einen Pianisten, die den Abend gestalten. Fügt man dies alles zusammen, entsteht eine Veranstaltung, die man so nicht alle Tage erleben kann.

Read more

Ein fröhlicher Weltuntergang – „Cabaret“ am English Theatre

Sally singt „Cabaret“ © Martin Kaufhold

Das English Theatre Frankfurt beweist in dieser Spielzeit einmal mehr, dass sie es einfach wissen Musicals gekonnt in Szene zu setzen. Nach beeindruckenden Inszenierungen von “The Life”, “Monty Python’s Spamalot” und “Jekyll & Hyde” von Frank Wildhorn wagt sich der Cast rund um Regisseur Tom Littler an einen auf den deutschen Bühnen nicht mehr wegzudenkenden Klassiker: Cabaret. Worin sich diese Inszenierung von anderen erfolgreich anderen unterscheidet und warum sich ein Besuch in Frankfurt einmal mehr lohnen könnte verraten wir euch in unserem Bericht.

Read more

Ein Stück Amerika in der Dortmunder Oper: Gil Mehmert inszeniert West Side Story

Irena Flury / Anton Zetterholm
(c) Anke Sundemeier

Die Oper Dortmund hat sich in den letzten Jahren nicht nur durch hervorragende Inszenierungen im Schauspiel, faszinierende Abende mit den Dortmunder Philharmonikern, Ballett, Kinder- und Jugendtheater oder Konzerten einen Namen gemacht, sondern wartet auch jährlich mit Musicals auf, die den Vergleich mit den großen Ensuite Produktionen keinesfalls scheuen müssen.

Read more

Angelika Milster begeistert mit Solo-Programm „Angelika Milster singt Musical“

Angelika Milster © Anne Huneck

In der deutschen Musicalszene stößt man früher oder später auf den Namen einer Frau, die bereits ein Star war, bevor Musicals wie Tanz der Vampire, Elisabeth, Sunset Boulevard oder sogar Phantom der Oper im deutschsprachigen Raum gespielt wurden und viele der heutigen Musicalstars noch weit entfernt davon waren, auf der Bühne zu stehen: Angelika Milster.

Am 02.11. gastierte sie mit ihrem Programm “Angelika Milster singt Musical” im Rhein-Main-Theater in Niedernhausen. Wie wir den Abend fanden und ob Frau Milster auch nach etlichen unterschiedlichen Rollen noch zu begeistern weiß, verraten wir Euch in diesem Artikel.

Read more

Die Erfolgsgeschichte der Musical Tenors geht weiter

Sie sind zurück! Mit aller Kraft! Reifer, noch besser und …older, but not wiser. Sechs lange Jahre oder waren es gar acht? – So ganz genau sind sich die vier Top-Stars der Musical-Szene auch nicht einig, hat es auch gedauert, bis es die vier smarten Herren nach den ersten Musical Tenors Erfolgen wieder zusammengeführt hat.

Read more

Un soireé magnifique – Katharine Mehrling in der Staatsoperette Dresden

© copyright Website Katharine Mehrling

Von New York nach Dresden. Am 31. Oktober gastierte Katharine Mehrling samt Band in der Staatsoperette Dresden, um dort ihr neues Programm vorzustellen. Nachdem sie bereits Anfang Oktober damit den Big Apple begeisterte, verzauberte sie auch in Dresden das Publikum mit Chanson-Klassikern von Edith Piaf und Charles Aznavour sowie vielen weiteren Liedern.

Read more

Mit 17 hat man noch Träume – Malentes Theaterpalast gibt seinen umjubelten Einstand in Bonn – Bad Godesberg

(c) Malentes Theaterpalast

„Mit 17 hat man noch Träume – die Schlagerrevue der wilden 60er Jahre“, so lautet der Titel der neuesten 60er Jahre Revue der Familie Malente. Eine Familie sind sie nicht nur auf der Bühne, sondern auch im wirklichen Leben. Seit nunmehr 15 Jahren tourten die beiden Herren Knut Vanmarcke und Dirk Vossberg-Vanmarcke erfolgreich mit immer neuen Shows durch zahlreiche Städte im In- und Ausland. 17 sind die beiden längst nicht mehr, dennoch gehören sie keinesfalls zum alten Eisen, auch wenn sie nun beschlossen haben, sesshaft zu werden. Bei einem ihrer Auftritte stolperten sie beinahe wortwörtlich über diesen Entschluss. Überlegungen dieser Art gab es zwar immer mal wieder, aber konkret wurde es erst beim Anblick eines belgischen Spiegelzeltes, dass mit seinem Flair und seinem Charme genau das darstellte, worin die beiden ihr neues Zuhause sehen konnten.

Read more

Kiss me Kate – Die Oper Bonn bringt den Klassiker mit Starbesetzung auf die Bühne

KISS ME, KATE – Oper Bonn
Hans-Jürgen Schatz (Zweiter Ganove), Oliver Arno (Fred Graham), Bettina Mönch (Lilli Vanessi), Michael Schanze (Erster Ganove)
(c) Thilo Beu

Die Oper Bonn hat sich in den letzten Jahren auch in Musical-Kreisen durchaus einen Namen gemacht. Sie hat die Marktlücke Musicals für sich entdeckt und der Erfolg gibt ihr Recht. Beinahe jede Vorstellung dieses Genres ist ausverkauft und nicht nur die Auswahl der Stücke findet großen Anklang, sondern auch bei der Inszenierung und der Besetzung selbiger beweist das Kreativteam immer wieder aufs Neue ein geschicktes Händchen. Konnte man sich in den letzten Jahren an Stücken wie „Evita“, „Der kleine Horrorladen“ oder gar „Jesus Christ Superstar“ erfreuen, steht in dieser Spielzeit der Klassiker „Kiss me Kate“, das Musical von Samuel und Bella Sepwack mit Musik und Gesangstexten von Cole Porter, auf dem Plan. Cole Porter, dem die Kompositionen von über vierzig Musicals zugeschrieben werden, war so etwas wie der Inbegriff der „Roaring Twenties“. Viele seiner eigenen Stücke floppten – sein Hauptgeschäft bestand darin Auftragsarbeiten auszuführen.

Read more