„Ich bin ein Showpferd… und ich mag das! – Andreas Bieber im Gespräch Teil 2

Andreas Bieber
(c) Iris Hamann

Meist wirkt Andreas Bieber auf der Bühne gut gelaunt und entspannt, dabei gibt es natürlich auch bei ihm Zeiten, wo ihm nicht zum Scherzen zumute ist. Grundsätzlich sei er schon ein positiv eingestellter Mensch „Das ist sicher mein Wesen, aber die Leute vergessen immer, dass ich selbstverständlich auch ein Mensch bin, der nicht immer nur gut drauf sein kann“, stellt er klar.

Read more

„Ich bin ein Showpferd… und ich mag das!“ – Andreas Bieber im Gespräch Teil 1

„Ich bin ein Showpferd… und ich mag das!“ – Andreas Bieber im Gespräch Teil 1
Andreas Bieber – Berlin
(c) Iris Hamann

Der sympatische, gebürtige Mainzer Andreas Bieber ist seit vielen Jahren in der Musicalwelt zu Hause und daraus nicht mehr wegzudenken. Bereits im Schulalter sammelte er erste Bühnenerfahrungen und kann bis heute auf viele verschiedene Rollen und zahlreiche Konzerte zurückblicken. Was ihm wichtig ist im Leben, was er in seiner Freizeit macht und wie sein neuestes Projekt aussieht, hat er uns in Berlin verraten. Vorstellen muss man ihn eigentlich nicht mehr. Schließlich ist er kein Unbekannter – und das wie man immer wieder feststellt – nicht nur in der Musicalszene. Auch bei Konzerten, Filmproduktionen und „normalen Theaterstücken“ wirkte oder wirkt er mit. Genau aus diesem Grund hat er auch eine Menge zu erzählen.

Read more

„Ich liebe alle meine Rollen!“ – Interview mit Norman Bowman

Norman Bowman (c) Faye Thomas

Beitrag auf Englisch

Norman Bowman, West End Star, bekannt aus vielen verschiedenen Rollen wie Marius in Les Miserables, Sky Masterson in Guy and Dolls oder Sam Carmichel in Mamma Mia, wurde im schottischen Arbroath geboren. Mit einem Stipendium besuchte er die London Academy of Performing Arts, die er im Bereich Musical Theater abschloss. Seine letzten Rollen waren unter anderem Michael in Murder Ballad, Cornwall in King Lear und Nym/Williams in Henry V, wo er an der Seite von Jude Law auf der Bühne stand. Während des letzten Jahres stand der Vater von Zwillingen als Pat Denning und Cover der Hauptrolle Julian Marsch in 42nd Street auf der Bühne.

Read more

Die Bösen machen immer mehr Spaß – Interview mit Scott Davies

Scott Davies beim West End Live 2016 (c) Lena Gronewold/Maybe Musical

Englische Version des Interviews

Man sollte sehr vorsichtig sein, wenn man vom Phantom in dessen Rückzugsort eingeladen wird, schließlich hat der Mann eine ungesunde Ader, wenn es darum geht, Frauen zu kidnappen und sie mit in sein unterirdisches Versteck zu nehmen. Wenn er aber die Maske abnimmt, ist Scott Davies, Stand-by für die Rolle des Phantoms in der Londoner Produktion des Musicals, ein weitaus besserer Gastgeber. Aber eines hat er mit seinem Alter Ego gemein, beide teilen diese faszinierende und charmante Ausstrahlung, wenn auch das Phantom diese sehr schnell ablegen kann. Während das Phantom jedoch ebenso düster, gefährlich, grüblerisch wie auch wütend ist, scheint Scott keiner jener Eigenschaften mit dem Phantom zu teilen. Während er über seine Rolle und sein Leben als Musicaldarsteller spricht, ist er lebendig und voller Energie. Ein Lachen liegt meist auf seinen Lippen. Der schottische Darsteller wurde in Glasgow geboren, wo er auch seine Ausbildung an der Royal Scottish Academy of Music and Drama absolvierte. Während seiner außergewöhnlichen Karriere stand er sowohl in der West End als auch in der englischen Tourversion von Phantom of the Opera auf der Bühne und spielte hier alleine die Rolle des Phantoms mehr als 2.000 Mal. Er stand jedoch auch in anderen Erfolgsproduktionen auf der Bühne. Zu seinen Erfolgen zählen unter anderen Cats (UK Tour als Gus, Bustopher Jones und Growltiger), Carousel (West End als Mr. Snow) und Chess (International Tour). Zudem steht er regelmäßig als Solist in Konzerten sowohl in England, aber auch in ganz Europa auf der Bühne.

Direkt nach einer schweißtreibenden Fahrradfahrt durch die Londoner Hitze ins Theater, hat sich Scott Zeit genommen, uns zu treffen und über seine Arbeit und seine anhaltende Begeisterung für das Phantom der Oper zu sprechen.

Read more

#TeamJavert – Interview mit Jeremy Secomb

(c) Adam Hill – MUG

Englische Version des Interviews

Jeremy Secomb spielt momentan wohl einen der meist geliebten Bösewichte Londons. Egal ob man zum #TeamValjean oder zum #TeamJavert hält, man muss die atemberaubende Performance von ‚Stars‘, die er Abend für Abend zum Besten gibt, einfach lieben. Seit Jeremy nach England kam, hat er in diversen großen Produktionen, u.a. Das Phantom der Oper, Evita und Sweeney Todd, mitgespielt. Vor kurzem erst, konnte er sogar in der Rolle des dämonischen Barbiers aus der Fleet Street sein Debut in New York feiern. Für die Rolle wurde er sogar für den Drama Desk sowie den Theatre World Award nominiert. Letzteren gewann er in der Kategorie „Outstanding Broadway or Off-Broadway Debut“. Aktuell kann man bis Mitte Juli Jeremy Secomb noch in der Rolle des Javert in der Londoner Produktion von Les Misérables erleben.

Read more

West Side Questions – Markus Schneider

Markus Schneider (c) Privat

West Side Questions. Vier der Stars aus der West Side Story beim Domplatz OpenAir haben uns Rede und Antwort gestanden. In den kommenden Tagen und Wochen erhaltet ihr einen kleinen Einblick in die Karrieren von Tony, Maria, Bernardo und Riff. Und wir klären die wichtigste Frage: Bist du ein Shark oder ein Jet?

 

Markus Schneider wollte eigentlich Lehrer werden, aber es zog ihn auf die Bühne. Bereits während seiner Ausbildung an der Folkwang Hochschule in Essen konnte er erste Bühnenerfahrung sammeln und stand unter anderem in Stücken wie The Wild Party, Der eingebildete Kranke und Jesus Christ Superstar auf der Bühne. Seit dem hat er in zahlreiche weitere Stücken auf der Bühne gestanden. Die West Side Story begleitet ihn dabei schon eine Weile. Auch in Braunschweig und Koblenz spielte er bereits den Klassiker. Ab dem 16.6. steht Schneider nun beim Domplatz OpenAir in Magdeburg als Riff in der West Side Story auf der Bühne.

  Read more

West Side Questions – Sascha Luder

Sascha Luder (c) Fabian Stuertz

West Side Questions. Vier der Stars aus der West Side Story beim Domplatz OpenAir haben uns Rede und Antwort gestanden. In den kommenden Tagen und Wochen erhaltet ihr einen kleinen Einblick in die Karrieren von Tony, Maria, Bernardo und Riff. Und wir klären die wichtigste Frage: Bist du ein Shark oder ein Jet?

Der Schweizer Sascha Luder stand nach seiner Ausbildung an der Theaterakademie August Everding in München, in diversen Stücken auf der Bühne. Bereits während seiner Ausbildung spielte er in Stücken, wie Frühlings Erwachen und Dracula. Im Anschluss an seine Ausbildung spielte er unter anderem am Theater in Basel Fame und bei den Bad Hersfelder Festspielen in Kiss me, Kate. Ab dem 16.6. steht Luder nun beim Domplatz OpenAir in Magdeburg als Bernardo in der West Side Story auf der Bühne.

  Read more

West Side Questions – Anton Zetterholm

Anton Zetterholm (c)JESSYLEE PHOTOGRAPHIE

West Side Questions. Vier der Stars aus der West Side Story beim Domplatz OpenAir haben uns Rede und Antwort gestanden. In den kommenden Tagen und Wochen erhaltet ihr einen kleinen Einblick in die Karrieren von Tony, Maria, Bernardo und Riff. Und wir klären die wichtigste Frage: Bist du ein Shark oder ein Jet?

Wer kennt ihn nicht, den hinreißenden Schweden mit den braunen Augen und der blonden Mähne. Durch die Fernsehsendung „Ich Tarzan, du Jane“ in der die Hauptrollen für das Musical Tarzan gesucht wurden, erlangte Anton Zetterholm deutschlandweit Bekanntheit. Seit seinem Engagement bei Tarzan stand Zetterholm nicht nur in Deutschland, sondern auch in England und Schweden auf den großen Musicalbühnen. Ab dem 16.6. steht Zetterholm nun beim Domplatz OpenAir in Magdeburg als Tony in der West Side Story auf der Bühne.

  Read more

„Die Oper ist meine Leidenschaft“ – Interview mit Paul Ettore Tabone

(c) Paul Ettore Tabone

Englische Version des Interviews

Bei unserem letzten Besuch in London durften wir Tenor Paul Ettore Tabone in seiner Garderobe des Her Majesty’s Theatre besuchen. Der gebürtige Australier steht hier zurzeit als Ubaldo Piangi im Phantom der Oper auf der Bühne. Nach seinem Studium am Queensland Conservatorium of Music, erhielt Paul bereits zwei Mal die Auszeichnung als „Most Promising Voice for Music Theatre“. 2011 erhielt Paul in der australischen Produktion von Andrew Lloyd Webbers „Liebe stirbt nie“ die Rolle des Squelch, die er auch 2015 bei der Deutschlandpremiere in Hamburg spielte.

Read more

„Ihr könnt ihn doch einfach enthaupten“ – Interview mit Ben Knop

Ben Knop (c) Lena Gronewold Maybe Musical

Seit der Spielzeit 2014/2015 ist Ben Knop an der Landesbühne Niedersachsen Nord fester Bestandteil des Ensembles. Dort konnte ihn das Publikum bereits in einigen Musicals, wie in Der kleine Horrorladen als Seymour oder auch in Fletsch – Saturday Bite Fever als Stanley Fletsch, erleben. Aber auch Theaterstücke, wie Dantons Tod oder ab dem 25. März Peer Gynt, scheut der gebürtige Berliner nicht.

Bevor Ben Knop nach Wilhelmshaven kam, lebte und studierte er in Hamburg, wo er unter anderem in Cabaret und High Fidelity spielte. Neben seinen zahlreichen Theater- und Musicalengagements war er außerdem bereits in den verschiedensten Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Aktuell steht er an der Landesbühne im Rock Oratorium Luther – Rebell wider Willen auf der Bühne.

Read more