Die Bösen machen immer mehr Spaß – Interview mit Scott Davies

Scott Davies beim West End Live 2016 (c) Lena Gronewold/Maybe Musical

Englische Version des Interviews

Man sollte sehr vorsichtig sein, wenn man vom Phantom in dessen Rückzugsort eingeladen wird, schließlich hat der Mann eine ungesunde Ader, wenn es darum geht, Frauen zu kidnappen und sie mit in sein unterirdisches Versteck zu nehmen. Wenn er aber die Maske abnimmt, ist Scott Davies, Stand-by für die Rolle des Phantoms in der Londoner Produktion des Musicals, ein weitaus besserer Gastgeber. Aber eines hat er mit seinem Alter Ego gemein, beide teilen diese faszinierende und charmante Ausstrahlung, wenn auch das Phantom diese sehr schnell ablegen kann. Während das Phantom jedoch ebenso düster, gefährlich, grüblerisch wie auch wütend ist, scheint Scott keiner jener Eigenschaften mit dem Phantom zu teilen. Während er über seine Rolle und sein Leben als Musicaldarsteller spricht, ist er lebendig und voller Energie. Ein Lachen liegt meist auf seinen Lippen. Der schottische Darsteller wurde in Glasgow geboren, wo er auch seine Ausbildung an der Royal Scottish Academy of Music and Drama absolvierte. Während seiner außergewöhnlichen Karriere stand er sowohl in der West End als auch in der englischen Tourversion von Phantom of the Opera auf der Bühne und spielte hier alleine die Rolle des Phantoms mehr als 2.000 Mal. Er stand jedoch auch in anderen Erfolgsproduktionen auf der Bühne. Zu seinen Erfolgen zählen unter anderen Cats (UK Tour als Gus, Bustopher Jones und Growltiger), Carousel (West End als Mr. Snow) und Chess (International Tour). Zudem steht er regelmäßig als Solist in Konzerten sowohl in England, aber auch in ganz Europa auf der Bühne.

Direkt nach einer schweißtreibenden Fahrradfahrt durch die Londoner Hitze ins Theater, hat sich Scott Zeit genommen, uns zu treffen und über seine Arbeit und seine anhaltende Begeisterung für das Phantom der Oper zu sprechen.

Read more

#TeamJavert – Interview mit Jeremy Secomb

(c) Adam Hill – MUG

Englische Version des Interviews

Jeremy Secomb spielt momentan wohl einen der meist geliebten Bösewichte Londons. Egal ob man zum #TeamValjean oder zum #TeamJavert hält, man muss die atemberaubende Performance von ‚Stars‘, die er Abend für Abend zum Besten gibt, einfach lieben. Seit Jeremy nach England kam, hat er in diversen großen Produktionen, u.a. Das Phantom der Oper, Evita und Sweeney Todd, mitgespielt. Vor kurzem erst, konnte er sogar in der Rolle des dämonischen Barbiers aus der Fleet Street sein Debut in New York feiern. Für die Rolle wurde er sogar für den Drama Desk sowie den Theatre World Award nominiert. Letzteren gewann er in der Kategorie „Outstanding Broadway or Off-Broadway Debut“. Aktuell kann man bis Mitte Juli Jeremy Secomb noch in der Rolle des Javert in der Londoner Produktion von Les Misérables erleben.

Read more

„Die Oper ist meine Leidenschaft“ – Interview mit Paul Ettore Tabone

(c) Paul Ettore Tabone

Englische Version des Interviews

Bei unserem letzten Besuch in London durften wir Tenor Paul Ettore Tabone in seiner Garderobe des Her Majesty’s Theatre besuchen. Der gebürtige Australier steht hier zurzeit als Ubaldo Piangi im Phantom der Oper auf der Bühne. Nach seinem Studium am Queensland Conservatorium of Music, erhielt Paul bereits zwei Mal die Auszeichnung als „Most Promising Voice for Music Theatre“. 2011 erhielt Paul in der australischen Produktion von Andrew Lloyd Webbers „Liebe stirbt nie“ die Rolle des Squelch, die er auch 2015 bei der Deutschlandpremiere in Hamburg spielte.

Read more

Im Bann des Phantom der Oper – Ein Besuch in London

The Phantom of the Opera (c) Phantom of the Opera/Really Useful Group

Englische Version des Beitrages

„Ganz nah ist das Phantom der Oper da, Es lebt in mir…“ man könnte meinen das ist nur allzu wahr, wenn man im wunderschönen „Her Majesty’s Theatre“ in London sitzt. In Sekundenschnelle wird man von der Musik magisch in einen Bann gezogen und taucht erst am Ende der Show wieder aus dieser Welt der Illusion, Magie und Melodien wieder auf. Vor dem Hintergrund der Pariser Oper erzählt Andrew Lloyd Webber in seinem Erfolgsmusical die Geschichte des Phantoms der Oper aus Gaston Lerouxs bekanntem Roman.

Read more

West End (Live), immer eine Reise wert

(c) Maybe Musical/Lena Gronewold
(c) Maybe Musical/Lena Gronewold

Englische Version des Beitrages

Man könnte meinen, der Wahnsinn wäre ausgebrochen, schaut man sich die Menschenmassen an, die am 18. Juni mit Öffnung der Eingänge auf den Trafalgar Square stürmen. Aber es nicht der Wahnsinn, es ist West End Live! Zwei Tage werden Ausschnitte verschiedener Musicals unter freiem Himmel gezeigt und das ganz umsonst. Die überwiegend einheimischen Theaterfans wissen dies zu schätzen und pilgern in Massen nach London. Vor der beeindruckenden Kulisse der National Galerie, hat sich eine ebenso beeindruckende Zahl an Fans gesammelt: 500.000 Besucher an zwei Tagen, so die Schätzung des Veranstalters. Ein Event, das seinesgleichen sucht. Das West End Live, welches bereits im 12. Jahr erfolgreich ist, wartet nicht nur mit einer unglaublichen Zahl an Besuchern, sondern auch mit hochkarätigen Künstlern auf. Unter anderem stehen Auftritte vom Phantom der Oper, Les Misérables und König der Löwen auf dem Programm.

Read more

Details zum West End Live bekannt gegeben

(c) Pamela Raith Photography
(c) Pamela Raith Photography

Lange haben die Fans bereits darauf gewartet und gestern war es dann endlich soweit: Die am West End Live beteiligten Künstler wurden bekannt gegeben. Am 18. und 19. Juni findet sich erneut das ‚Who is who‘ der Londoner Theater Szene auf dem Trafalger Square ein.

Read more