Graf Ammann kehrt zurück!

(c) Stage Entertainment
(c) Stage Entertainment

Im Berliner Schloss des Grafen von Krolock hat der Hausherr gewechselt. Der bisherige Schlossherr Mark Seibert, bekannt aus seiner Rolle als Tod in Elisabeth, geht in den vorübergehenden Ruhestand, um in Wien an der Uraufführung von Schikaneder mit zu wirken. Abgelöst wird Seibert von Jan Ammann, der zu seiner Rolle als düsterer „Obervampir“ zurückkehrt. Nach Oberhausen und Stuttgart ist Berlin für ihn die dritte Stadt in der er als Graf von Krolock auf der Bühne steht.

Ammann, der sein Publikum auch als Solist und Entertainer in diversen Konzerten und Shows zu begeistern weiß, stand vor seinem erneuten Engagement bei Tanz der Vampire bereits in zahlreichen anderen Stücken auf der Bühne. Zu seinen Erfolgen zählen u.a. Maxim de Winter (Rebecca, Stuttgart), Kerchak (Tarzan, Stuttgart) oder Das Biest (Die Schöne und das Biest, Berlin). Trotz vielfältiger anderer Rollen, kommt er jedoch vom Grafen von Krolock nicht los. Seit 2008 (Oberhausen) begleitet der gefährliche Blutsauger Ammann in seiner Karriere. Nachdem er bereits in der vergangenen Spielzeit krankheitsbedingt ein kurzes Gastspiel in Berlin gegeben hat, residiert er dort nun bis zum 25. September als offizieller Schlossherr. Auch für die darauffolgende Station des Stückes im Deutschen Theater in München, konnte Stage Entertainment Ammann verpflichten. Dort wird er auf Thomas Borchert, voraussichtlich ab 20.11.16, als Graf folgen.

 

Weitere Infos zu Jan Ammann und seinen Spielterminen sind zu finden auf seiner Facebook Seite: https://www.facebook.com/janammannofficalfanpage/

Informationen zu Show und Tickets:

http://www.stage-entertainment.de/musicals-shows/tanz-der-vampire-berlin.html

Tickets für München (ab 05. Oktober 2016) zu dem auch erhältlich auf der Seite des Deutschen Theaters München:

http://www.deutsches-theater.de/programm/tanz-der-vampire.html